Logo Eva Wei�mann - Tanz- und Bewegungslehrerin mit Feldenkrais, Mindell und kin�sthetischer Emphathie

 

 

Werdegang

Eva Weißmann ist Choreographin, Tänzerin und Stückemacherin. Ihre Bühnenstücke, Solos und Ensemble-Aufführungen, sind ein Gewebe aus Tanz, Text und Musik. In ihrer Arbeit der Bühnenkunst, der Pädagogik und der Psychotherapie stehen Bewegung, Selbstwahrnehmung und Beziehung im Mittelpunkt. Eva Weißmann war Studienrätin und ist nach zehn Jahren Gymnasialunterricht ihrer Berufung gefolgt. In den 70ern hat sie die erste Kindertanzgruppe in Freiburg gegründet. Sie hat zwei Bücher geschrieben: "TanzTheaterTherapie" und "Bewegungsentwicklung und Lernfähigkeit". Als Psychotherapeutin hat sie sich auf Kinder, Familien, Alter, Sterbeprozesse und Gemeinschaftsbildung spezialisiert.

Nach einer mehrjährigen Gewichtung von Solo-Stücken ist nun ihre Konzeption ein Kinder- und Jugendlichen-Projekt "THE WORLD IS ROUND UND NEW YORK IST EIN QUADRAT". Es sieht sowohl einen intensiven mehrjährigen Lern- und Probeprozess mit gleichzeitigen Präsentationen als auch am Ende Aufführungen mit Fenstern zur Beteiligung des Publikums vor. Daneben wird es für Erziehrinnen und Erzieher, Kulturpädagoginnen und Sozialarbeiter eine begleitende Fortbildung geben: in Tanz, Sprechen, Gesang, Musik und Konfliktbearbeitung.

Ich bin am 23.3.1947 geboren, habe einen Sohn, unterrichtete bis 1984 als Studienrätin Geschichte, Politik und Latein und folgte dann meinem Wunsch, zu tanzen und zu heilen. Die Aus- und Weiterbildungen dafür habe ich absolviert bei:

  • John Graham: Tanz
  • Peter Baer: Schauspiel
  • Mia Segal und Yochanan Rywerant: Feldenkrais-Methode® /Einzelbehandlung und Gruppen-lektionen
  • Dr. Lenny Maietta und Dr. Frank Hatch: Kinästhetik und Eltern-Kind-Handling
  • Dr. Amy und Dr. Arnold Mindell: Prozess-orientierte Psychologie/Traumkörperarbeit
  • Professor Sjef Teuns: (Kinder-) Psychoanalyse und Analyse nach Winnicott
  • Professor Anna Ornstein: Psychoanalytische Selbstpsychologie in der Nachfolge von Kohut und familienorientierte Kindertherapie
  • Professor Joe Lichtenberg: Säuglingsforschung und Psychoanalyse.

Die Bereiche meiner Berufe - und Berufungen -liebe ich wegen ihrer Nähe zum Menschen, ihrer Lebendigkeit und ihrer gegenseitigen Inspiration: das tägliche Trainieren und Probieren, die Aufführungen, das Berühren, Heilen und "Auf-den-Weg-schicken", überhaupt die faszinierende Begegnung mit vielen verschiedenen Menschen.

Während der Jahre der Aneignung von Konzepten in Aus- und Weiterbildungen und während meiner eigenen Erfahrungen in Praxis, Unterricht und Supervision hat sich meine Arbeit an Körper und Seele ständig bereichert und Verwandlungen erfahren.

Aus diesen Erfahrungen entstanden:

  • TextTanzStücke und Performances
  • mein Tanzunterricht in Techniken der Bewegung und Fertigkeiten der Improvisation
  • Gentle dance in Verbindung mit dem Tanztheater
  • eine bewegungs- und prozessorientierte Psychotherapie
  • die TanzTheaterTherapie und
  • eine spezielle Bewegungs-Familientherapie

Machmal "jongliere" ich mit all diesen farbigen Bällen von Wissen und Leben und manchmal verwende ich nur einen dieser Zugänge. Sehr oft verbinde ich das Kreative mit dem Analytischen. Auf diese Weise entwickelte ich daraus auch eigene Arbeitsweisen, wie zum Beispiel: die "Szene des Selbst" und TanzTheatermethoden für die Heilung.

Publikationen von Eva Weißmann

  1. TanzTheaterTherapie. Szene und Bewegung in der Psychotherapie. Ernst Reinhardt Verlag, München, 1999
    Rezension Prof. Hans Müller-Braunschweig in PSYCHE,
  2. Bewegungsszenen von Kindern und Eltern. Systemisch-tiefenpsychologische Familientherapie in Sabine Trautmann-Voigt (Hg.): Bewegung und Bedeutung. Carl Richter Verlag, Köln, 2001
  3. Lernen im Gleichgewicht. Wie Bewegung die emotionale und kognitive Entwicklung fördert.

 

Curriculum Vitae

 


 

Sie finden die künstlerische Internetseite von Eva Weißmann hier: www.wearewe.de.

Eva Weißmann - Telefon: 07633/8671 - weareweevaTTT@web.de

Site Design: Mira Interactive - Internetseitenpflege: Barbara Szudarek